KONTAKT

Presse

35 Jahre Grabener Verlag –
Fachverlag der Immobilienwirtschaft

Wer selbst in den Dreißigern ist oder irgendwann einmal war, weiß: Das ist ein tolles Alter. Die Grundlage ist gelegt, der Wissensstock umfangreich vorhanden, man gilt auch nicht mehr als Grünschnabel, sondern als ernstzunehmender Partner oder Kollege. Die gesamte Verfassung ist auf hohem Niveau: Diverse Weltmeister sind genau in diesem Lebensabschnitt zu Höchstleistungen aufgelaufen – ein Alter zum Bäume ausreißen und zum Verlieben.

Gilt das auch für einen Verlag? Das kommt auf den Blickwinkel an. Aus Sicht der Wirtschaftsstatistik oder eines Start-ups wirkt ein Unternehmen mit 35 Jahren Erfahrung vermutlich uralt. Aus der Sicht anderer Verlage können 35 Jahre Unternehmensgeschichte ausgesprochen jugendlich erscheinen. Schließlich gibt es Verlage, die einige 100 Jahre im Stammbuch haben.

Ein Jubiläum bietet sich auch immer dazu an, die Position zu beurteilen, Bilanz zu ziehen, neue Ziele zu formulieren und natürlich zu feiern. Wir tun das alles, aber vor allem wissen wir inzwischen: Planen ist gut, flexibel bleiben ist besser.

Die Herausforderungen der Zukunft sehen wir in der zunehmenden Verdichtung von Informationen, in der veränderten Wahrnehmung der Leser, die zwischen seriösen und unseriösen Quellen immer weniger unterscheiden können, in der aus unserer Sicht unzulässigen Vereinfachung komplexer Zusammenhänge und in der Versuchung, das Informative zugunsten des Unterhaltsamen zu vernachlässigen.

Sind wir altmodisch oder mit unserer Einstellung schon wieder postmodern? Vielleicht sogar meta-, mega-, hyper- oder ultramodern? Wie dem auch sei – wir freuen uns auf weitere 35 Jahre, in denen das Informationszeitalter weiter fortschreiten wird. Über die Grenzen dessen, was ein durchschnittliches Gehirn verarbeiten kann, kommen wir vorerst nicht hinaus. Daher sind wir zuversichtlich, dass wir unseren Lesern auch in Zukunft etwas wirklich Gutes anbieten können.

Der Grabener Verlag besteht seit dem 1. Oktober 1984. Er wurde als Fachverlag der Immobilienwirtschaft in Kiel gegründet und hat sich seit dem auf Fachliteratur und die Produktion von Kunden-Publikationen spezialisiert.

Wir freuen uns auf die nächsten 35 Jahre. Unser Motto heißt weiterhin: Immobilien. Kunden. Kommunikation. Wir halten den Kontakt mit Ihren Kunden lebendig.

Grabener Verlag GmbH | Stresemannplatz 4 | 24103 Kiel
www.grabener-verlag.de | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Buchbesprechung / Pressemeldung:
Rund um Rum
Von der Karibik bis nach Flensburg
Die Geschichte eines Kultgetränks

Alles über Rum: Exotische Geschichte und Kultgetränk

In allen Sprachen der Welt klingt das Wort für Rum ähnlich: Rum, Rom, Rommi, Romm, Rhum oder Ron. Die ganze Vielfalt des weltbekannten Getränks zeigt sich in seiner exotischen Herkunft während einer abenteuerlichen Epoche. Dabei geht es um Freibeuter, Kaperfahrten, Sklaven und Schatz­inseln, um ein traditionelles Handwerk und nicht zuletzt um ein modernes Genussmittel.

Die zum Teil grausame Geschichte des Rums führt von der Karibik und Kuba, vorbei an den Westindischen und den Jungferninseln über Mauritius und Indien bis in den hohen Norden Deutschlands – nach Flensburg, der Hauptstadt des Rums.

Rum ist nicht nur ein wiederentdecktes Kultgetränk, sondern bietet reichlich Stoff für allerlei Döntjes. Als weltweit verbreitete Spirituose verbindet der Rumgenuss Gegensätze – Altes mit Neuem, norddeutsche Gemütlichkeit mit weltweitem Flair, Seemannsgarn mit Cocktail-Rezepten und Medizin mit Grog und Pharisäer.

Die Herstellung von Rum ist bis heute in jedem Rumhaus ein gut gehütetes Geheimnis. Das Buch geht darauf ein, wie aus dem Abfallprodukt des Zuckerrohranbaus ein begehrtes Luxus-Getränk wurde und welche Methoden für den jeweils speziellen, unverwechselbaren Geschmack einer Sorte sorgen.
Die traditionsreiche Vergangenheit wird in den historischen Rumhäusern in Flensburg bewahrt und von alteingesessenen Familien gepflegt. Das Buch erklärt die verschiedenen Handelsbezeichnungen wie Original Rum, Blended Rum, Rhum agricole oder Flavoured Rum und macht die Unterschiede zwischen Martinique-Rum, Jamaika-Rum, Flensburger Rum-Verschnitt oder Stroh-Rum deutlich.

Der Autor, Hannes Hansen, dessen typisch norddeutscher Nachname nichts mit dem bekannten Markennamen einer Rumsorte zu tun hat, ist nach eigenem Bekenntnis vor allem Genießer und zusätzlich ausgewiesener Experte, der auch einem guten Wein oder fantastischen Whisky etwas abgewinnen kann.

Für Journalisten: Dieser Artikel ist honorarfrei, bei Nutzung würden wir uns über ein Belegexemplar freuen. Für diesen Text gibt es Bilder. Bitte klicken Sie auf das Bild des Titels, oder laden Sie das Bild hier >>>

Rund um Rum | Von der Karibik bis nach Flensburg
Die Geschichte eines Kultgetränks

ISBN: 978-3-925573-910 | Hannes Hansen | 1. Auflage 2020 | Hardcover | 80 Seiten | 190 x 210 mm | Lesebändchen | farbige Abbildungen | edition:grabener im Grabener Verlag | Preis: 18,60 Euro | lieferbar ab April 2020

Buch bestellen >>>

Buchbesprechung / Pressemeldung:
Jenes volle satte Gelb –
Ein zeitgeschichtlicher Roman aus der Wendezeit

Die ewige Suche nach Heimat

Der Roman von Hannes Hansen schlägt einen eleganten Bogen zwischen Alt und Jung, Ost und West, Kapitalismus und Sozialismus, Freiheit und Zwang. Er führt den Leser in eine bewegte Zeit zurück, die niemanden unverändert gelassen hat. Der Romanheld will etwas Unbestimmtes wiederfinden, ohne den Verlust überhaupt benennen zu können. In seinem Leben hatte sich alles irgendwie gefügt, es gab auch keinen Anlass, sich zu beklagen. Was ihm fehlt, ist „jenes volle satte Gelb“. In der Mitte seines Lebens macht er sich auf den Weg zurück in die Jugendzeit. In seiner alten Stadt findet er Bekanntes, Vertrautes, Zuneigung und sogar – wie vorher bestimmt – seine Jugendliebe wieder.

Die alte Welt ist auferstanden und wirkt wie stehengeblieben. Auch sein Leben steht genau an dieser Stelle still, markiert den Riss, der für andere schmerzhaft durch die ganze, damals noch junge Bundesrepublik gegangen war. Nur er hatte ihn nicht gefühlt, obwohl Ost und West, Freunde, ganze Familien und Liebende brutal getrennt wurden. Georg war bereit gewesen, sich zu widersetzen, aber seit dem Mauerbau war auch er wie vermauert, obwohl er die „richtige Seite“gewählt hatte, den Westen. Sein Leben ereignete sich von diesem Zeitpunkt ohne sein aktives Dazutun. Das ging lange gut.

Hannes Hansen malt in seinem eigenen, geschmeidig fließenden Erzählstil wunderschöne, nostalgische Bilder, lässt das Wohnzimmer der Fünfziger Jahre mit den beiden alten, fleckigen Ledersesseln und den vielen Büchern, das Bad mit dem altmodischen, gasbetriebenen Warmwasserbereiter lebendig werden, beschreibt den morbiden Charme der Stadt Potsdam zur Wendezeit mit den herrschaftlichen Häusern und einstmals üppigen Parkanlagen. Er findet auch bewegende Worte für das Heimelige in der Enge, für die zärtliche Nähe im fremd Gewordenen, für altvertraute Gewohnheiten und längst vergessene Leckerbissen. Die selbst gewonnene Freiheit der Jugend erinnert auch an den missglückten Aufbruch in einer unsicheren Zeit. Das liest sich schön und traurig zugleich. An keiner Stelle verfällt der Autor in Kitsch oder Rühr-seligkeit, was nahegelegen hätte, und doch weckt er die Gefühle des Lesers, die seiner Romanfigur abhanden gekommen sind.

Für Journalisten: Dieser Artikel ist honorarfrei, bei Nutzung würden wir uns über ein Belegexemplar freuen. Für diesen Text gibt es Bilder. Bitte klicken Sie auf das Bild des Titels, oder laden Sie das Bild hier >>>

Jenes volle satte Gelb – Ein zeitgeschichtlicher Roman aus der Wendezeit

ISBN: 978-3-925573-897 | Hannes Hansen | 1. Auflage 2019 | Hardcover | 144 Seiten | 134 x 210 mm | edition:grabener im Grabener Verlag | Preis: 16,10 Euro

Buch bestellen >>>

Buchbesprechung / Pressemeldung:
Immobilien-Almanach 02

Ausgabe 2019/2020

Immobilienwirtschaft aus der Vogelperspektive

Alle, die in der aktuellen Boom-Phase mit Immobilien zu tun haben, sind intensiv in ihre Aufgaben eingebunden. Wichtige benachbarte Arbeitsfelder geraten dabei schnell aus dem Blick. Doch gerade der Überblick über die Gesamtentwicklung ermöglicht es, langfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu trägt die neue Ausgabe des Immobilien-Almanach bei.

Das Ziel des Immobilien-Almanachs ist es, ein Gesamtbild zu zeichnen und alle Einflussfaktoren in einen Zusammenhang zu stellen, die das weite Feld der Immobilienwirtschaft betreffen.

Die an dieser Ausgabe des Immobilien-Almanachs beteiligten Autor*innen befinden sich in ihrer jeweiligen Position genau an der richtigen Stelle. Sie beschreiben aus ihrer spezialisierten Sicht, wie sich die Immobilienwirtschaft entwickelt und worauf es jetzt ankommt.

Das Buch bildet ein Forum für die Expertise von Spezialisten der führenden Forschungs- und Analyseeinrichtungen, der Research-Abteilungen großer Immobilienunternehmen und der Vertreter von bedeutenden Einrichtungen und Verbänden. Ihre Aussagen verdeutlichen aktuelle Trends, zeigen Verbindungen auf und geben Impulse. Daraus ergibt sich eine Perspektive, die mehr ist als eine Momentaufnahme.

Der Immobilien-Almanach enthält eine Sammlung von ausgesuchten Studien, Aufsätzen, Analysen, Untersuchungen, Umfragen und Fachbeiträgen aus verschiedenen Bereichen der Immobilienwirtschaft. Alle Autoren haben direkten Zugang zu neuen, relevanten Daten und können innerhalb ihres Spezialgebietes aufgrund ihrer hohen Profession oder langjährigen Praxis die Informationen liefern, die in einer Zeit rasanter Entwicklungen dringend gebraucht werden.

Für Journalisten: Dieser Artikel ist honorarfrei, bei Nutzung würden wir uns über ein Belegexemplar freuen. Für diesen Text gibt es Bilder. Bitte klicken Sie auf das Bild des Titels, oder laden Sie das Bild hier >>>

Titel: Immobilien-Almanach 02

ISBN: 978-3-925573-866 | Verschiedene Autoren | Herausgeberin: Astrid Grabener | Ausgabe 2019/2020 | 208 Seiten | 155 x 220 mm | Klappenbroschur | Grabener Verlag GmbH | Preis: 25,00 Euro

Buch bestellen >>>

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie den unbedingt erforderlichen Cookies zustimmen. Außerdem nutzen wir Cookies für die Analyse und Statistik der Website. Informationen darüber, wie Sie Cookies verhindern können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen finden Sie im Impressum. Bitte bestätigen Sie mit einem freiwilligen Klick auf OK, dass sie mit dem Einsatz von Cookies einverstanden sind.
OK