Gewerbliche Vermietung: Schriftformheilungsklausel immer unwirksam

Mietverträge mit einer festen Laufzeit von mehr als einem Jahr müssen nach § 550 BGB schriftlich abgeschlossen werden, anderenfalls ist der Mietvertrag zwar gültig, gilt aber für unbestimmte Zeit und kann deshalb jederzeit mit ordentlicher Frist gekündigt werden. Alle wesentlichen Vertragsbedingungen wie Mietgegenstand, Miethöhe, Dauer und Parteien des Mietverhältnisses müssen sich aus einer von beiden Parteien unterzeichneten Urkunde ergeben.
In der Praxis halten viele langfristige Mietverträge die Schriftform nicht ein ...