Dotzheimerstr. 61 65197 Wiesbaden Tel.: 0611 - 989 430 Fax: 0611 - 989 4366
.

Der Energieausweis

Ausgabe: Frühjahr 2012

.

.

.
Zwei Varianten
Inhalt des
Energieausweises
Wer braucht den Pass?
Wer ist der Aussteller?
Getrennte Behandlung
von Gebäudeteilen
Modernisierung
empfohlen?
Bedarfs- oder
Verbrauchsnachweis
– was ist sinnvoll?
Maßnahmen zur
Energieeinsparung
Nachrüstung – die
Ausnahmen
Förderprogramme
Ausblick: EnEV 2012
Adressen
Impressum
HOME
 

Energieausweis – jetzt ist er Pflicht

.

Mit der Energieeinsparverordnung 2007 wurden Energieausweise auch für bestehende Gebäude eingeführt. Zweck der Regelung ist die Schonung von Ressourcen und Klima. Die Energieausweise sollen Anreize zur energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden schaffen. Seit 01.10.2009 gilt eine Neufassung: Die EnEV 2009. Sie verschärft die Anforderungen an die Dämmfähigkeit von Bauteilen, verbietet veraltete Heizöfen und leitet mit langen Übergangsfristen die Abschaffung der elektrischen Nachtspeicherheizungen ein. Auch für den Energieausweis hat sich einiges geändert. So wurde die Nutzung regenerativer Energien berücksichtigt, die Verantwortlichkeit des Hauseigentümers für die Richtigkeit der verwendeten Daten betont und die Vorschrift zur Qualifikation von Energieausweis-Ausstellern präzisiert. Anfang 2013 wird eine Neufassung der EnEV in Kraft treten.

.

.  

.

© Grabener Verlag · Kiel · 2012 | Impressum